HEILPRAXIS FÜR SEELISCHE UND KÖRPERLICHE GESUNDHEIT Hypnosetherapeutin Nora Krohn
 

Klopfakupressur

 

Die Klopf-Akupressur ist eine therapeutische Methode innerhalb der energetischen Psychologie. 

Sie geht zurück auf Kenntnisse der TCM (Traditionelle chinesischen Medizin) und dem Meridiansystem (Energiesystem) des Körpers. Zudem nutzt sie die Erkenntnisse des NLP (neurolinguistisches Programmieren). 

Wissenschaftliche Studien belegen inzwischen die sehr hohe Wirksamkeit dieser Therapieform. Auch sie kann als nahezu unerschöpflicher Allrounder im therapeutischen Feld eingesetzt werden und dient als wunderbares Selbsthilfetool.

Diese Methode wirkt intensiv auf das Nervensystem, Unterbewusstsein und das Körpergedächtnis, wodurch sowohl körperliche und organische Beschwerden als auch seelische Belastungen, ungeliebte Angewohnheiten und Denkmuster wirksam und nachhaltig gelindert oder sogar aufgelöst werden können. 

Die Klopf-Akupressur nutzt dabei das Prinzip, negative Emotionen von ursächlichen schlimmen und vermutlich unzureichend verarbeiteten Ereignissen zu entkoppeln. Die für die Beschwerde ursächlichen gespeicherten Verknüpfungen können somit gelöst werden. 


Die Grundannahmen der Klopfakupressur


Man geht davon aus, dass der Mensch von einer "Lebensenergie" durchströmt wird, die durch besondere Bahnen (Meridiane) fließt. Jede Erkrankung, ob seelisch oder körperlich, Blockaden und Einschränkungen basieren der TCM zufolge auf einer Störung im Energiefluss, im Energiekörper des Menschen. Um diese zu behandeln muss demzufolge der Energiefluss wieder in Harmonie gebracht werden.

Die Grundannahme bei dieser Methode, wie auch bei Hypnose und Yager-Code-Methode, ist, dass unzureichend verarbeitete, besonders emotional belastende Ereignisse in uns gespeichert sind. Bei gleichen oder ähnlichen Reizen und Signalen, wie in der ursprünglichen Situation, oder allein Gedanken an das Problem, "erinnert" sich das Nervensystem/ Gehirn/ Unterbewusstsein, was zu Energieblockaden und Stressreaktionen führen kann, die sich dann als negatives Gefühl, Angst, Schmerz oder psychosomatische Fehlfunktion äußern. 

"Jeder negative Gedanke, jede negative Emotion, jeder Schmerz ist und bewirkt eine Störung im Energiesystem."


Wie wirkt Klopfakupressur?


Durch das sanfte Klopfen bestimmter Energiepunkte auf den Meridianen werden Störungen im Energiesystem des Körpers beseitigt, so dass die Lebensenergie wieder frei fließen kann. Das Nervensystem erhält dabei intensive beruhigende Impulse, wodurch es deutlich entspannt! Bereits das reine sanfte Stimulieren der Energiepunkte führt zu Linderung und sogar zum Verschwinden von Beschwerden. 

Für eine noch tiefere Wirkung wird zeitgleich das Problem/ die Beschwerde und evtl. auch die dazu gehörenden belastenden Gefühle „aufgerufen“. Konzentriert man sich so auf die "Störung", wird das Stress-System bewusst aktiviert. Das mutet zunächst vermutlich gar nicht angenehm an, doch ist das die Grundlage dieser dadurch effektiven Methode: 

Durch das gleichzeitige Setzen von starken beruhigenden Sinnesreizen mittels Klopfen während die Beschwerde und dazu gehörige belastende Emotionen gedanklich und gefühlt „präsent“ ist, erfährt das Nervensystem in diesem Moment völlig entgegengesetzte Botschaften – intensive positive Impulse der Entspannung  zu negativen und belastenden Bildern, Gedanken und Gefühlen. Gehirnphysiologisch geschieht dabei folgendes: das Nervensystem "lernt" neu - bildet neue positive Verknüpfungen: es erfährt, dass die vermeintliche "Gefahr" nicht gefährlich ist. Diese neuen positiven Verknüpfungen "überschreiben" quasi die alten negativen. Die ehemals empfundenen belastenden Gefühle und ausgelösten Reaktionen können gemildert oder sogar gelöscht werden. 

Schon während des Klopfens stellen sich nach und nach deutliche Entspannung ein und Stresswerte sinken spürbar ab. 

Zusätzlich können in den Behandlungsablauf geeignete positive Gedanken und Erkenntnisse eingearbeitet werden.

Spannend zu beobachten ist, dass sich bereits während des Klopfens - und auch einige Zeit danach, denn das Unterbewusstsein arbeitet weiter nach - sich zudem der Blick für neue Sicht- und Denkweisen öffnet, sich Erkenntnisse einstellen und neue, ganz eigene Lösungsmöglichkeiten entdeckt und gestaltet werden. 

Selbst tief verwurzelte Emotionen und Glaubenssätze können mit der Klopf-Akupressur positiv verändert werden.


Wann kann Klopf-Akupressur eingesetzt werden?


Die Klopftechnik ist quasi überall einsetzbar, unabhängig von dem Thema. 

Sowohl körperliche als auch seelische Beschwerden, chronische und akute Schmerzzustände, Veränderung von Glaubenssätzen und Verhaltensmustern, Veränderung belastender Emotionen, zur Hilfe bei Lebenskrisen und Erschütterungen, Loslassen von Vergangenem, Ängste u.v.m. können damit behandelt werden. 

Das wunderbare daran ist, dass sie jederzeit ohne Hilfsmittel angewendet werden kann. Gern leite ich meine Klienten zu eigenem Klopfen an, um selbständig den eigenen Prozess zu unterstützen und zu stärken. 


 


 

 

Anruf
Karte
Infos