HEILPRAXIS FÜR SEELISCHE UND KÖRPERLICHE GESUNDHEIT Hypnosetherapeutin Nora Krohn
 

unterschiedliche Methoden - unterschiedliche Wege in die Trance


klinische Hypnose

Bei der klinischen Hypnose hilft der Hypnotiseur einem Menschen durch Anleitung dabei, selbst in den Entspannungszustand zu gehen, die den Zugang zum Unterbewusstsein und die Veränderungsarbeit mithilfe verschiedener Anwendungen und Übungen ermöglicht. Das kann sowohl auf sanfte Art und Weise geschehen, wie es vielen aus geführten Meditationen, Yoga-Schlussentspannungen, autogenen Training oder Progressive Muskelentspannung bekannt ist, oder auch auf schnelle und kontrollierte Art und Weise, auch Schnellhypnose genannt. Sie hat den entschiedenen Vorteil, dass ein Mensch schnell in einer Trancetiefe ist, in der gearbeitet werden kann und man dadurch wertvolle Zeit zum therapeutischen Arbeiten hat. Ich selbst wähle je nach angedachter Anwendung die entsprechende Begleitung in die Trance. 

Yager-Methode

Bei dieser Methode stellt sich ganz von allein ohne eine formale Tranceeinleitung dieser besondere Entspannungszustand ein, der einer Alltagstrance gleicht. Indem ich mit Ihnen und Ihrer "außerbewussten Intelligenz" rede und arbeite, sind Sie ganz auf das, was Sie gerade tun, konzentriert, wodurch automatisch eine leichte Trance entsteht. Gern nutze ich vorher eine kurze Entspannungsübung, die das Loslassen vom Alltag und die Konzentration leichter ermöglicht.

nonverbale Hypnose/ Selbstheilungstrance

Wenn die Selbstheilungstrance die Anwendung der Wahl ist, gelangen Sie ganz ohne Worte mithilfe der Stimulation sog. hypnogener Zonen und speziellen Streichungen in Ihrem magnetischen Energiefeld Ihres Körpers in den Trancezustand, der für Sie genau der Richtige ist, damit die inneren Selbstheilungskräfte, Ihre Inneren Heiler, ungestört und konzentriert in Ihrem Inneren regulieren, harmonisieren und heilen können. Es ist eine der verschiedenen Möglichkeiten der sogenannten Energiearbeit, wie man sie auch beispielsweise vom Reiki kennt.


-> zurück zu Grundlagen/ FAQ

Anruf
Karte
Infos