HEILPRAXIS FÜR SEELISCHE UND KÖRPERLICHE GESUNDHEIT Hypnosetherapeutin Nora Krohn
 

Wie entstehen Glaubenssätze?


Jeder Mensch kann nur aus seiner Sicht, beruhend auf seinen ganz individuell gemachten Erfahrungen heraus handeln und denken. Wir können also alle Dinge nur subjektiv beurteilen.

Wir werden in eine Welt hineingeboren, in der wir sofort nach der Geburt gesagt oder auch auf anderen Wegen mitgeteilt bekommen (und auch davor während der Zeit im Mutterleib bereits erfahren), ob wir willkommen sind und wie wir zu sein haben, um "richtig" und liebenswert zu sein, den Erwartungen zu entsprechen, glücklich oder erfolgreich zu sein u.v.m. . Uns wird beigebracht, dass Anerkennung, Liebe, Zuwendung und Sicherheit an bestimmt Bedingungen geknüpft sind, wie z.B. Unterordnung, Anpassung, Leistung. All das sind aber nur die subjektiven Erfahrungen der Menschen, die uns genau das beibringen- verbal und nonverbal. Im Säuglingsalter sind wir dem "schutzlos" ausgeliefert. Als (Klein)Kind haben wir zwar Möglichkeit zu entscheiden, ob das alles auch für uns stimmig ist oder nicht, und doch haben wir nicht die Macht, uns gegen die äußeren Autoritäten durchzusetzen. Und so bilden sich unterbewusste Überzeugungen, die unser Leben ab sofort ursächlich bestimmen. Und dabei sind sehr häufig Glaubenssätze, die un in unserem späteren Leben behindert, Schwierigkeiten bereiten oder blockieren und letztendlich auch seelisch oder körperlich krank machen können.


-> zurück zu Grundlagen/ FAQ

Anruf
Karte
Infos