HEILPRAXIS FÜR SEELISCHE UND KÖRPERLICHE GESUNDHEIT Hypnosetherapeutin Nora Krohn
 

Bin ich hypnotisierbar?


Grundsätzlich ist jeder Mensch hypnotisierbar, solange er sich vorurteilsfrei auf die Hypnose einlässt und keine Gründe vorliegen, die Hypnose nicht ermöglichen, wie z.B. Angst und Zweifel als auch gewisse Erkrankungen oder Medikamente. 

Unterschiedliche Menschen sprechen jedoch unterschiedlich auf die Hypnose an. Das bedeutet, dass jeder Mensch Trance und die Anwendung individuell erlebt.

Eine erste Aufregung und Neugier ist beim ersten Mal natürlich normal, aber überhaupt nicht hinderlich. Je öfter Hypnose erlebt wird umso leichter ist der Weg in die Trance. Probieren Sie es doch einfach aus!

Der starke Wille, Vertrauen in den Hypnotisieur, Offenheit, eine gewisse Vorstellungskraft und ganz ausdrücklich Ihre Mitarbeit ist wichtig, denn Ihr Verhalten und Ihr Umgang mit der Hypnosebehandlung ist von entscheidender Bedeutung für die späteren Ergebnisse. Hypnose ist wie ein Tanz - wenn beide miteinander tanzen wollen, Sie sich auf mich als Tanzlehrer einlassen können und mir folgen wollen, dann wird es auch zu einem erfolgreichen Erlebnis.

Versuchen Sie, sich auf Ihre innere Welt, körperlich Empfindungen, Gefühle, innere Bilder zu konzentrieren und wahrzunehmen, was die Hypnose gerade jetzt in Ihnen auslöst. 

Versuchen Sie nicht, innerlich zu analysieren, was Ihr Behandler gerade sagt und warum er das wohl gerade jetzt sagt. Jeder Behandler wendet verschiedene, auf Ihre Situation passende Methoden an, um das Unterbewusstsein anzuregen, Veränderung einzuleiten. Machen Sie sich keine Gedanken, in welcher Trancetiefe Sie wohl gerade jetzt sind, ob Sie wohl schon tief genug in Trance sind oder ob diese Behandlung gerade einer Behandlung entspricht, von der Sie vielleicht gehört oder gelesen haben. All das sind nur Störeinflüsse, die Ihr Unterbewusstsein dabei bremsen, das zu tun, was es eigentlich gerade tun soll. 

Lassen Sie die Hypnose einfach geschehen und fühlen Sie, was sie in Ihnen bewegt, auch nach der Behandlung. Sie regt immer Veränderungsprozesse an - mal deutlich erlebbar, mal subtil spürbar und, wie so oft, in einem gesunden Tempo. Veränderung braucht Zeit!

Bei der ersten Hypnosesitzung kann es vielleicht noch eine gewisse Zurückhaltung Ihrerseits geben, sich leicht auf das Neue einzulassen: Aufregung, Neugierde, Erwartungshaltung und vielleicht auch etwas Sorge bremsen mitunter. Ich fordere daher ausdrücklich dazu auf, im Vorherein alle Fragen zu stellen, um sich frei von Sorge und dafür voller Neugierde und Vorfreude auf die Anwendung einzulassen...und es wird schon beim zweiten Mal viel leichter fallen, los zu lassen und sich einzulassen.

Nach meinen Erfahrungen gehen die Klienten aus einer Sitzung selten so heraus wie sie hinein gegangen sind - ab der ersten Anwendung finden Veränderungsprozesse statt, wenn man sie zulässt und wünscht.


-> zurück zu Grundlagen/ FAQ

Anruf
Karte
Infos