Heilpraktikerin Nora Krohn
Therapie  ·  Beratung  ·  Coaching

Hypnomentale Geburtsvorbereitung für eine natürliche und sanfte Geburt - die etwas andere Geburtsvorbereitung

In Vorbereitung auf die Geburt gibt es viele schöne Hausmittel, die von Generation zu Generation weiter getragen werden. Es wird Tee getrunken, Damm massiert, Dampfsitzbäder gemacht, akupunktiert und vieles mehr - alles wirksame geburtsvorbereitende Maßnahmen, um sich körperlich und mental auf die Geburt vorzubereiten und einzustimmen.

Und doch erlebe ich in meiner Arbeit als Hebamme tagtäglich die Unsicherheiten der werdenden Mütter: Angst vor Schmerzen, Wehen und der kaum zu erahnenden Kraftanstrengung, Sorgen um das Wohlbefinden des ersehnten Babys.

In diesem Zusammenhang ist mir die Stärkung des Vertrauens in die natürlichen Abläufe im Körper und der in uns Frauen liegenden Ur-Kraft immer wichtiger geworden. Jede schwangere Frau trägt sie in sich und darf daran glauben und darauf vertrauen. Trancearbeit als weltweit älteste und effektivste Methode der psychologischen Geburtsvorbereitung unterstützt das "Bewusstwerden" und Fühlen dieser intuitiven Kräfte und Fähigkeiten.

Wenn die Schwangere weiß, was sie kann, welche Fähigkeiten in ihr und ihrem Baby liegt, wenn sie darauf vertraut, dass die Natur den Körper bestens darauf „programmiert“ hat und alles zu ihrem Besten eingerichtet ist und von allein „läuft“ in genau dem Tempo, wie es gesund für sie und ihr Kind ist, wenn sie spürt, dass sie vieles in Ihrer eigenen Hand hat, um ihren Körper bei seiner Arbeit zu unterstützen, dann kann es auch so werden, wie sie es erleben möchte - Alles nach dem Prinzip der selbsterfüllenden Prophezeiung :-) .

Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten, in die natürlichen Prozesse, das tiefe Spüren der Verbindung und Liebe zu dem Baby im Bauch und das Erleben einer schönen und sanften Geburt prägt auch die darauf folgende Zeit. Das positive Erleben der Zeit vor der Geburt und das liebevolle, selbstbestimmte und sanfte Empfangen des Babys als einzigartiger und glücklicher Moment hat einen enorm anhaltendenden positiven Einfluss auf die vielen neuen sowohl herausfordernden als auch wunderbaren Momente und den Aufbau einer tiefen, sicheren und vertrauensvollen Bindung nach der Geburt.

Das Wissen darum, dass man alles in sich trägt, lässt das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Intuition jederzeit spüren. Und diese Sicherheit nimmt auch das Baby in seiner neuen und unbekannten Welt in jedem Moment wahr.   

Dafür habe ich in meiner Auseinandersetzung mit der Kraft des Unterbewusstseins die Hypnose als eine nachhaltig und tiefenwirksame Methode entdeckt: tiefe körperliche und geistige Entspannung in Kombination mit hilfreichen Affirmationen und positiven Suggestionen in Form von Phantasiereisen in hypnotischer Trance, um auf ganz besondere Weise in Kontakt mit sich selbst und dem Baby zu treten und dadurch die Schwangerschaft voller Zuversicht und Vertrauen in die intuitiven Fähigkeiten und die natürlichen Vorgänge zu genießen und mit Freude und Gelassenheit in den einzigartigen und magischen Moment der Geburt zu gehen. Die Vorfreude auf das wunderbare Erlebnis, das Baby sanft und natürlich zu empfangen, kann wachsen und die werdende Mutter mit Ihrem Partner gelassen in die Geburt gehen.

Diese Art der Vorbereitung auf die Geburt verspricht keine schmerzfreie Geburt - vielmehr geht es darum, die natürliche Arbeit des Körpers positiv anzunehmen und sie zu unterstützen, zu erfahren, dass frau alle Fähigkeiten in sich trägt, Werkzeuge in die Hand zu bekommen, die die normalen Abläufe positiv unterstützen und mit ihnen zu arbeiten. Dadurch kann der Kreislauf aus Angst und dadurch verstärkte Verspannung und erlebte Schmerzen aufgehalten werden. 


Mithilfe der Yager-Methode werden unbewusste Ängste aufgelöst. die den natürlichen und unbewussten und damit grundsätzlich sanften körperlichen Abläufen im Wege stehen können. So wird eine wunderbare Basis geschaffen, durch die der Geburtsprozess harmonisch fließen kann.

In den darauffolgenden Hypnoseanwendungen in einem angenehm tiefen Entspannungszustand (Trance) ist eine positive Einflussnahme auf Ihr Unterbewusstsein und eine tiefe Speicherung der Wünsche und Ziele optimal möglich, so dass Sie aus ihrem Inneren heraus gestärkt, sicher, ruhig und entspannt die Schwangerschaft erleben, die innige Bindung mit Ihrem Baby festigen und entspannt in die Geburt gehen können. Durch die mentale und körperliche Entspannung können die Arbeit des Körpers und die Wehen positiv angenommen und optimal mit ihnen gearbeitet werden, denn die Schwangere weiß wie gut und wichtig genau diese Arbeit ist, um ihr Baby zu bekommen. Schmerzen werden als weniger intensiv und belastend empfunden, wodurch lindernde Medikamente seltener benötigt werden. Auch die Zeit nach der Geburt mit Ihrem Baby können Sie in sich ruhend und vertrauend in Ihre eigene Intuition erleben. Traurige Stimmungen und Gefühle der "Überforderung" treten deutlich seltener auf.  

Ich erkläre Ihnen zudem die Selbsthypnose, die Sie zu Hause üben und dadurch die in den Hypnoseanwendungen erlebten und tief gespeicherten positiven Gefühle und Bilder und die Wirkung der Entspannungsmethoden in herausfordernden Situationen in Ihrer Schwangerschaft, während Ihrer Geburt und auch danach jederzeit wahrnehmen können und damit tief entspannen können, um sich selbst, unabhängig von anderen, eine sanfte und schöne Geburt zu gestalten - Sie haben selbst Ihre effektive Hilfsmittel jederzeit parat.

Zur regelmäßigen Übung erhalten Sie zudem Audioaufnahmen (MP3), die sie bis zur Geburt immer wieder hören und Entspannungstechniken und Hypnoseinhalte festigen können.

Dieses Angebot ist an diejenigen gerichtet, die Momente im oft stressigen Alltag für das "einfach schwanger sein" und eine Möglichkeit für regelmäßige tiefe körperliche und geistige Entspannung suchen, sich auf verschiedenen Ebenen auf ihre Geburt vorbereiten möchten oder vielleicht sogar Unsicherheiten und die "normalen" Ängste, den "Respekt" vor einer Geburt verlieren und ihre inneren Kräfte aktivieren wollen.

Oft werde ich gefragt, wann denn der richtige Zeitpunkt ist, zu beginnen. Ich denke, der richtige Zeitpunkt ist dann, wenn Sie beginnen wollen. Es gibt in keinem Fall ein zu früh. Nur sollte spätestens um die 30. SSW begonnen werden, um genügend Zeit zum Üben, Festigen und Konditionieren des eigenen Verhaltens zu haben. Denn je öfter Sie selbst üben, umso sicherer und vertrauter können Sie die Methoden anwenden, da Sie sie kennen und wissen, dass sie ihnen helfen werden. Manch eine Dame wiederholte diesen Kurs auch, wenn sie es zu Hause nicht regelmäßig schaffte. 



Hypnosebehandlungen sind kein Bestandteil der Leistungen der Krankenkassen. Allgemeine Informationen zu Heilpraktiker-Honoraren erhalten Sie hier. .


 

 


 "Mit Kleinkind im Haus war die Schwangerschaft mit Nummer 2 nicht immer leicht. Dank der einfühlsam gestalteten Hypnose-Kurse hatte ich endlich Gelegenheit, mich ganz bewusst auf das kleine Wesen in meinem Bauch zu konzentrieren. Für ein paar Momente wurde alles entschleunigt, vertraut und besinnlich. Durch die simple Anleitung war es zudem möglich, das im Kurs Gelernte jederzeit abzurufen, was mir besonders im Hinblick auf die anstehende Geburt viele Ängste genommen hat. Für mich eine perfekte Einstimmung auf das neue Leben." (Tanja im Januar 2019) 


 "Den Kurs zur Atmung und Hypnose als Geburtsvorbereitung habe ich im letzten Schwangerschaftsdrittel besucht. Mir war wichtig, mich so gut wie möglich auf eine Geburt als einmaliges und schönes Erlebnis vorzubereiten. Im Kurs wurde keine schmerzfreie Geburt versprochen. Ich fühlte mich eher darin bestärkt, auf die Kraft meines Körpers zu vertrauen und die richtigen Atemtechniken so weit automatisiert zu haben, um Sie auch unter größten Schmerzen anzuwenden. Und vor allem freute ich mich auf die Geburt. Ich habe den Kurs ohne meinen Mann besucht. 
    Ich erlebte eine natürliche Geburt ohne Interventionen. Die Wehen kamen so schnell und heftig, dass ich nur in der Anfangsphase die erlernten Techniken gut anwenden konnte. Aber die ganze Geburt über war ich mir der Verbindung zu meiner Tochter völlig bewusst und auch, dass wir gemeinsam eine unglaubliche Leistung vollbringen. Ich hatte die Stärke, meine Wünsche klar zu äußern, die im Krankenhaus alle umgesetzt wurden. Letztlich hat mir der Kurs geholfen, die Geburt
an sich trotz aller Schmerzen sehr bewusst zu erleben, mich auf meine Stärke und die meiner Tochter völlig zu verlassen und mich heute an die Geburt selbst als ein unbeschreibliches und wunderbares Ereignis zu erinnern." 
(Anna im November 2018)


" Liebe Nora,
während meiner Schwangerschaft habe ich bei Dir am Hypnosekurs teilgenommen. Ich wollte in erster Linie Handwerkszeug während der Geburt haben und jederzeit darauf zurück greifen können. Und ich wollte dem ganzen Innen und Außen nicht völlig hilflos ausgeliefert sein. Außerdem mein (Ur-)Vertrauen in meine Kraft als gebärende Frau spüren und ganz bei mir und meinem Baby bleiben während der Geburt.
Was ich gelernt habe ist so unglaublich wertvoll während der Geburt für mich gewesen. Ich habe auch heute, als Mama einer süßen Tochter, immer noch dieses Handwerkszeug, welches ich jederzeit anwenden und erweitern kann. Ich bin mir sehr dankbar, dass ich diesen Kurs gemacht habe. Und Dir bin ich dankbar für Deine liebevolle und kompetente Arbeit. Es gibt einfach Dinge im Leben, die kann man nicht wirklich mit Geld bezahlen - die Erfahrung der Hypnosetherapie bei Dir gehört dazu.
Hab nochmal herzlichen Dank liebe Nora!!!!

Fühl Dich umarmt mit ganz lieben Grüßen  "
(L.  im März 2018)


"Liebe Nora, Du hast uns wieder super betreut. Besonders die Hypnose-Sessions haben mir vorher und zur Geburt mega geholfen. Herzlichen Dank!" (G. im August 2017)


" Ich bin sehr gerne zu Deinem Kurs gekommen. Ich habe mich immer darauf gefreut und die freundliche, ruhige Atmosphäre bei Dir sehr genossen. Auch das hat bereits dazu beigetragen sich positiv mit Schwangerschaft und Geburt auseinanderzusetzen. Von den Atemübungen vor der Hypnose konnte ich unter der Geburt profitieren. Ich konnte die verschiedenen Techniken anwenden und das hat mir ein Gefühl von Sicherheit gegeben.
Auch die Hypnose hat bewirkt, dass ich mich sehr positiv mit der bevorstehenden Geburt auseinandersetzen konnte. Es ist wirklich wichtig sich vorher bewusst zu machen, dass Wehen als etwas Gutes anzusehen sind und einem das Kind immer näher bringen. Da die Geburt so schnell war, hatte aber nicht so die Gelegenheit mir unter der Geburt den in der Hypnose gedachten Ort vorzustellen.
Trotzdem würde ich aber sagen, dass ich auch von der Hypnose profitiert habe und würde bei Gelegenheit gerne wieder an deinem Kurs teilnehmen.
Ganz liebe Grüße!" 
(A. im August 2017)


" Liebe Nora,

[...] Die ganze Schwangerschaft lief ein bisschen nebenher ab, da neben Umzug und arbeiten das Größere,aber immer noch kleine erste Kind seine Aufmerksamkeit abfordert. So kam es, dass wir drei Wochen vor Entbindungstermin einen Hypnosetermin ausmachten bevor eine äußere Wendung bei Beckenendlage anstand. Ein bisschen ahnungslos, was da so auf mich zukommen wird, trafen wir uns. In Ruhe sind wir durchgegangen, was in der folgenden Stunde passieren wird und dann ist die Zeit einfach nur verflogen. In Gedanken war ich an wunderschönen Orten und habe meine Ängste, die mir zuvor gar nicht so bewusst waren, bildlich vor mir sehen können. Der Alltagsstress war auf einmal ganz weit weg und das erste Mal hatte ich das Gefühl, meinem ungeborenem Kind ganz nahe zu sein. Aus dem Nichts heraus kamen im einen Moment die Tränen und im nächsten lag mir ein Lachen auf den Lippen. Als ich wieder zu mir kam, war es wie aus einem Traum, dabei war man doch die ganze Zeit wach.
Eine Woche später, beim Folgetermin intensivierten wir noch ein paar Entspannungsübungen und positives Denken, welche mir sowohl bei der erfolgreichen äußeren Wendung sowie bei der Geburt sehr halfen.

Ich danke dir für alles und hoffe, dass sich unsere Wege noch oft kreuzen werden!"
(A. im Oktober 2017)